Zwei Deutsche Meister von der TSG Söflingen

Anne Willer und Bernhard Fröhlich holen sich die Titel in ihrer Altersklasse AK 70-74.

Strahlend kamen die frischgebackenen Deutschen Meister vom Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin zurück. Anne Willer siegte im Fachwettkampf Leichtathletik mit 25,57 Punkten in den Disziplinen 50m Lauf, Standweitsprung und Vollballwerfen. Im Fachwettkampf Schwimmen siegte Bernhard Fröhlich mit 15,34 Punkten in den Disziplinen 50m Kraul, 50m Brust und 50m Rücken. Weitere Bestleistungen erzielten bei den Wahlwettkämpfen Norbert Nolle (16. Platz/36,64 Punkte), Frank Günther (20/30,6), Oliver Zeroni (42/35,25), Bernhard Maichel (49/18,76), Gerhard Kaupper (50/28,86), Uwe Eichhorn (64/21,06) und Markus Weber (80/30,32). Auch die beiden Orientierungsstaffeln belegten einen hervorragenden 17. (Barbara / Gerhard Kaupper und Paola Zeroni) und 22. Platz (Nina / Andrea Eichhorn und Bernhard Maichel) unter teilnehmenden 87 Mannschaften.

Im Rahmenprogramm der 22 Söflinger waren auch der Besuch der Reichstagskuppel sowie verschiedene Veranstaltungen rund um das imposante Turnfest. Hervorzuheben hier war der Festumzug vor dem Brandenburger Tor, die sensationelle Stadiongala im Olympiastadion und der Länderabend des Schwäbischen Turnerbundes in der Messehalle.

Der Dank der Sportler gilt auch dem „Supportteam“ (Ursel Birkle, Elisabeth und Maria Pickl, Claudia Nolle, Doris Eichhorn und Bernhard Kaupper).

Turngau Ehrenpräsident Reinhold Eichhorn und TSG-Turnfestwart Herbert Pickl waren rundherum mit der Ausrichtung und Organisation der Festspiele zufrieden, allenfalls die langen Wege zwischen Quartier und Wettkampfstätten zehrten an der Kondition der Wettkampfteilnehmer. Erwähnenswert wäre noch der Frühstücksdienst im Gemeinschaftsquartier in der Gustav-Eiffel-Schule. Mittwochmorgen, Punkt 6 Uhr standen die Söflinger bei der Ausgabe, um die anderen Turngau Vereine mit Kaffee, Semmel, Müsli etc. zu versorgen und vor allem mit sehr viel guter Laune in den Tag zu bringen.

Ebenso waren von der TSG Söflingen in Berlin Kerstin Reindl, Susanne Erdle, Sabine Reiser-Weckerle und Claudia Welke, die sich bei der Turnfest Akademie zu Kursen eingeschrieben hatten. Turngau Präsident Martin Ansbacher weilte ebenso in der Hauptstadt. Er verlängerte seinen Aufenthalt und feierte darüber hinaus den Geburtstag von seiner Frau. Ebenfalls feierten Margot und Frank Günther ihr silbernes Hochzeitsjubiläum.

Schlussendlich hatten alle etwas zu feiern, welche beim Internationalen Deutschen Turnfest dabei waren.

Jetzt gilt es wieder Kräfte zu bündeln und sich für das kommende Landesturnfest im Badischen Weinheim vom 30.5- 3.6.2018 vorzubereiten.

weitere News

Ulm wird zur Kinderturn-Hochburg

Vereinsvertreter begrüßen rund 70 Kinder beim Tag des Kinderturnens in der Riedlen-Turnhalle in Donaustetten. Zwei Stunden Toben, Springen, Laufen,...

Weiterlesen

Die Turn-Elite kommt nach Ulm

Am 11./12. Mai wird der SSV Ulm 1846 der Gastgeber für den zweiten Bundesligawettkampf in dieser Saison in der Ulmer Kuhberghalle sein. 24...

Weiterlesen

Rope Skipping - Württembergische Einzelmeisterschaften 2019

Am Sonntag, den 24. Februar 2019, fanden die Württembergischen Einzelmeisterschaften im Rope Skipping in Künzelsau statt. Der TSV Blaustein trat mit...

Weiterlesen