Kunstturnen Herren - Abschied beim Derby

Ulm will nochmal voll dagegen halten

Für den gastgebenden TSV Pfuhl ist es ein krönender Abschluss einer gelungenen Saison mit der zweiten Vizemeisterschaft in Folge - für den SSV Ulm 1846 dagegen heißt es Abschied nehmen von Liga 2; nach mehr als 15 Jahren ununterbrochenen Zweitliga-Turnens müssen die "Spatzen" nun für die 3. Liga planen.

Dennoch möchte man sich im Derby beim Nachbar Pfuhl nochmals so stark wie irgend möglich präsentieren - beide Teams können ohne jeglichen Druck an die Geräte gehen und so hoffen die Ulmer, den Pfuhlern nochmals - zumindest an einigen Geräten - Paroli bieten zu können, sie zu fordern und gleichzeitig unter Beweis zu stellen, dass die Riege durchaus Zweitliga-Potential besitzt.

Zu sicher sollten sich die Gastgeber nicht sein, denn sollte dem SSV Ulm 1846 ein ähnlich guter Wettkampf wie gegen Allgäu gelingen, so wird es auch für die jungen Überflieger von der bayerischen Donauseite nicht einfach, den württembergischen Nachbarn unter Kontrolle zu halten.

Michael Arb

weitere News

Turngau aktuell

Hier erfahren Sie regelmäßig, was sich im und um den Turngau Ulm bewegt. Bleiben Sie auf dem Laufenden bei Terminen, Lehrgängen, Wettkämpfen und...

Weiterlesen

"Zukunft in Europa und Ulm im Sport"

Vergangenen Dienstag diskutierten Spitzensportler wie Turnstar Marcel Nguyen oder die ehemalige Gymnastin Magdalena Brzeska im Turngau Ulm über die...

Weiterlesen

Ulm wird zur Kinderturn-Hochburg

Vereinsvertreter begrüßen rund 70 Kinder beim Tag des Kinderturnens in der Riedlen-Turnhalle in Donaustetten. Zwei Stunden Toben, Springen, Laufen,...

Weiterlesen