Interkulturelle Vereinsentwicklung

Turn- und Sportvereine der Zukunft: Orte der Begegnung im Zentrum ihrer Gemeinde?

Turn- und Sportvereine sind mehr denn je gefordert, Orte der Begegnung und des Miteinanders zu sein. Angebote auch über den Sport hinaus, Kooperationen mit neuen Partnern außerhalb des Sports und ein erweitertes Selbstverständnis bieten Vereinen eine langfristige Perspektive für die Zukunft. Sind wir wirklich offen für alle? Für welche Werte stehen wir und wie werden sie im Verein gelebt? Sind wir für eine bunte und vielfältige Gesellschaft relevant? Spielen wir mit, wenn es um Integration und das Miteinander unterschiedlicher Gruppen geht? Wer kommt zu uns und wen erreichen wir nicht?

Mit der Broschüre „Offenheit, Beteiligung, Vielfalt – Toolbox zu interkulturellen Vereinsentwicklung“ bietet der STB Turn- und Sportvereinen eine Anleitung, wie sie sich interkulturell fit machen können, um neue Zielgruppen besser ansprechen zu können. Mit praktischen Anregungen, einem umfangreichen Selbstcheck sowie einer Mindmap zur Ideenentwicklung bietet sie Handwerkszeug für Vorstände und Engagierte im Verein. Die Toolbox kann kostenlos über die Projekt-Webseite aktif-bw.de bestellt werden.

weitere News

Mädchen des SSV Ulm 1846 sind Meister der Regionalliga Süd

Die 2. Mannschaft vom Kunstturn-Leistungszentrum Ulm gewinnt auch den 4. Wettkampftag in Gäufelden. Pia Meier Dritte in der Einzelwertung....

Weiterlesen

K-Stufen Wettkämpfe

Knapp 200 Turnerinnen und Turner aus dem Turngau Ulm treffen sich zum Ende des Jahres nochmals zu den K-Stufen-Wettkämpfen. In einfachen Kürübungen...

Weiterlesen

Aerobic räumt ab

Nadja Mack holt einen Medaillensatz und die Jugend dominiert mit drei Meistertiteln bei den Dt. Meisterschaften.

Weiterlesen