Zeltlager 2019

Erlebniszeltlager - Jahrgänge 2008 bis 2011 von 27.07. bis 03.08.2019

Abenteuerzeltlager - Jahrgänge 2005 bis 2007 von 03.08. bis 10.08.2019

Anmeldung ab dem 30.01.2019 online möglich


Zeltlager 2018

Großer Ansturm auf das 52. Sommerzeltlager des Turngaus Ulm im Schelklinger Längental

Zeltlager so schnell ausgebucht wie nie

Am 30. Januar startete die Anmeldung für die beiden Sommerzeltlager, dieses Jahr zum ersten Mal auf der Homepage des Turngaus Ulm und nicht mehr auf der eigenen Homepage des Zeltlagers. Bereits nach 24 Stunden war das Abenteuerzeltlager ausgebucht und im Erlebniszeltlager gab es nur noch Restplätze zu vergeben.

Erlebniszeltlager im Jahrhundertsommer

Das 20-köpfige Team um Lagerleiter Florian Seidler vom TSV Dietenheim verstand es, für die 128 Teilnehmer/-innen im Alter von acht bis zwölf Jahren eine unvergessliche Zeltlageratmosphäre zu schaffen. Unter dem Motto „Das Zeltlager spielt verrückt“ stellte das motivierte Team ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine.

Die Höhepunkte der Lagerwoche waren das Waldspiel, das Betreuersuchspiel in der Stadt und natürlich der Casinoabend mit anschließender Lagerdisco.

Zum Programm zählten bei der Hitze natürlich verschiedene Wasserspiele und die 20m lange Wasserrutsche auf dem Lagerplatz. Ebenfalls kamen die bewährten Programmpunkte, wie das gemeinsame Singen am großen Lagerfeuer, die Lagerolympiade „Saua-Jugga-Keia“, das Kistensteigen, Lagerfußball und Basteln in den Zeltgruppen, nicht zu kurz. Am Abschlussabend wurde traditionell die Lagerhexe am Lagerfeuer verbrannt, was symbolisch für die vergangene Lagerwoche stand.

Abenteuerzeltlager

16 Betreuer/-innen und Lagerhelfer/-innen stellten für 117 Teilnehmender/-innen im Alter von 12 bis 15 Jahren ein hochkarätiges Programm zusammen. Neben den altbewährten Angeboten wie die Lagerolympiade, Staffelspiele, Tauschbörse oder dem Waldspiel stand in diesem Jahr auch der Strongkid-Run mit auf dem Lagerprogramm. Bei super Wetter kämpften sich die Kinder durch eine abwechslungsreiche Laufstrecke, bei der sie nicht nur einen Parcours überwinden sondern auch Geschicklichkeitsstationen und eine Runde mit dem Fahrrad zurücklegen mussten. Die ersten drei Platzierungen der Jahrgänge wurden mit unseren selbstgemachten Holz-Medaillen ausgezeichnet. 

Eine Abkühlung durch die Wasserrutsche auf dem Lagerplatz war ebenso erfrischend wie der Ausflug in das Waldfreibad nach Allmendingen. 8 Tage Abenteuerzeltlager endeten mit müden, aber glücklichen Kindern und Betreuern.

Florian Seidler