Der Turngau Ulm feierte seinen 100. Wandertag.

Gnädig gestimmt war der Wettergott am Vatertag trotz schlechter Vorhersagen mit dem Salenhau-Wandertag. Beim traditionellen Einmarsch der Vereine und der kurzen Ansprache von Turngau Präsident Martin Ansbacher kurz nach Mittag hielt der Himmel seine Schleusen dicht. Auch Schirmherr und Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch war gekommen und begrüßte die Turnerschaft und Gäste, die aus Nah und Fern gekommen waren, und überreichte ein Bild-Geschenk.

Nach den Showauftritten vom SV Eggingen, TSV Regglisweiler und der Gymnastikgruppe des TV Wiblingen spielte der Musikverein Eggingen, auf der eigenes gestellten Bühne, auf.

Die Turngau-Jugend hatte auf dem benachbarten Sportplatz zwei große Spielmodule (Kletterwand und Hüpfburg) aufgebaut und das Kinderschminken war ebenso der große Hit.

Martin Ansbacher resümierte: „Wenn der Turngau feiert dann verschwinden die Regenwolken von ganz alleine. Die Beteiligung hätte etwas mehr sein dürfen, es wäre noch Platz gewesen, aber bei dieser Wettervorhersage sind wir hoch zufrieden.“

Herzlichen Dank an die ausrichtenden Vereine von SV Eggingen, TSV Erbach und TSV Rißtissen sowie der Ulmer Bürgerstiftung, SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm, Sparkasse Ulm und Brauerei Gold Ochsen für die große Unterstützung.