29. Gymixed wieder ein voller Erfolg

Die Heidenheimerin Elisa Kuen und der Pfuhler Florian Reindl gewinnen am 16.12.2017 in der ausverkauften Kuhberghalle. SSV-Turnerin und Debütantin Timea Flaig wird mit Helge Liebrich Zweite.

Was Simon Barth, Leiter des Leistungszentrums für Kunstturnen in Ulm, und das ganze Team wieder auf die Beine gestellt hat, war außergewöhnlich. So sahen es auch die begeisternden 2000 Besucher der Ulmer Kuhberghalle. Kunstturnen auf hohem Niveau, tolle akrobatische und tänzerische Showeinlagen sorgten für ein abwechslungsreiches kurzweiliges Programm. Und Janine Berger zeigte, dass Sie nicht nur eine herausragende Turnerin ist, sondern auch charmant zusammen mit Rainer Stuber durch den Abend führen kann, und dabei das Publikum fachkundig unterhielt.

Nachdem der Turnnachwuchs des Leistungszentrums den Abend mit ihrem Können eröffnete, durften diesmal die 10 Turner Ihre Partnerinnen für den gemischten Wettkampf auslosen.

Im Vorfeld hat Timea Flaig schon die leise Hoffnung geäußert, das der für den TV Wetzgau turnende ehemalige Nationalturner Helge Liebrich ein toller Wettkampfpartner wäre. Und das Losglück stand auf Ihrer Seite. Schon beim ersten Durchgang zeigte das Paar mit dem zweiten Platz, das mit ihnen heute wohl zu rechnen ist.

Ihre Mannschaftskollegin aus dem Bundesliga Team Annika Drechsler musste sich zusammen mit Dennis Locher (Team FUG) bereits nach dem ersten Durchgang verabschieden. Ebenso Lea Fleck und Fabian Erthle (Team Apotheke Ried).

Nach den gelungenen Showeinlagen der Langenauer Mini Jellys und der Rock ‘n‘ Roll Gruppe des TSV Laupheim stand die zweite Vorrunde an. Nachdem die Gerätewahl beim ersten Durchgang noch frei gewählt werden durfte, musste der zweite Durchgang an einem anderen Gerät geturnt werden. Timi (am Boden) und Helge (am Sprung) zeigten wieder tadellose Übungen und zogen wieder als Zweite in die dritte Runde ein.

Diesmal musste die Heidenheimerin Nicole Fritz mit dem Pfuhler Timo Rister (Team ARAG), die Ulmer Natalie Wolfgang und Nils Greber (Team SWU) sowie die aus Holland angereiste Guusye Willems und Stefan Häberle (Team SSV Ulm) ausscheiden.

Um den Einzug ins Winners Final kämpften neben der Heidenheimerin Elisa Kuen mit dem Pfuhler Florian Reindl (Team Sparkasse Ulm) noch drei Ulmerinnen aus dem Bundesliga Team, neben Timea Flaig und Helge Liebrich (Team PEG) noch Evelyn Reisig zusammen mit dem Nationalturner Christian Dehm (Team Stadt Ulm) und Laura Jurca mit dem Ulmer Matthias Mayer (Team Bremsen Kiechle).

Zuvor zeigte die Rhythmische Sportgymnastik der TSG Söflingen, das LZ Team und die Aeropower der Aerobic Abteilung des SSV Ulm tolle Darbietungen als Showeinlage.

Im anstehenden Finale versuchten sich alle Mädchen am Balken, nachdem Timea als Einzige nicht vom Gerät musste, Helge zwar einen Sturz am Reck hatte, aber eine hohe Schwierigkeit turnte, konnten sich das Team Sparkasse Ulm mit Elisa Kuen und Florian Reindl und das Team PEG mit Timea Flaig und Helge Liebrich ganz knapp für das Winners Final qualifizieren.

Vorausschickend zeigte die Akrobatik Gruppe vom TSV Friedberg eine außergewöhnlichen Vorführung und die  “Crazy Girls“ vom TSV Regglisweiler sorgten mit Ihrer Showeinlage ebenso für ein abwechslungs-reiches Programm.

Im Winners Final konnten die Finalisten wieder das Gerät frei wählen und so entschieden sich alle für den Sprung. Am Ende war die Entscheidung knapp. Das Team Sparkasse Ulm mit Elisa Kuen und Florian Reindl setzten sich mit 26,25 zu 26,00 Punkten gegenüber dem Team PEG mit Timea Flaig und Helge Liebrich durch. Dennoch ein riesen Erfolg für die 16 jährige Turnerin vom LZ Ulm, die zu Beginn vermutlich nur wenige auf dem Zettel hatten.

Emotional wurde es noch am Ende der Veranstaltung, als Turngau Präsident Martin Ansbacher und das Herren Kunstturnteam des SSV Ulm 1886 ihren langen Wegbegleiter und Teamkapitän Simon Barth in den “Turnruhestand“ verabschiedeten. Damit endet eine Ära. Aber als Leiter des Leistungszentrums Ulm sowie als Vizepräsident Spitzensport des Turngaus Ulm bleibt er dem Leistungsturnen unmittelbar erhalten.

Bericht und Bilder Bernhard Kotz

Das Gymixed wird unterstützt von