Gauturntag 2018

Gauturntag 2018

82 Vertreter aus 26 Vereinen waren am 15. April zum Gauturntag 2018 in die Ulmer-Alb-Halle nach Jungingen gekommen. Der SV Jungingen tischte zu Beginn ein leckeres und reichliches Frühstückbuffet auf. Herzlichen Dank an die Helferinnen und Helfer, die den perfekten Einstieg vorbereitet hatten.

Turngau Präsident Martin Ansbacher eröffnete die Versammlung und begrüßte die geladene Ehrengäste und Ehrenmitglieder. Nach dem Totengedenken berichtete der Präsident über die Aktivitäten des Turngaues in den vergangenen zwei Jahren. Dabei bedankte er sich für die hervorragende Mitarbeit seiner Präsidiumskolleginnen und -kollegen  Andrea Grusdas (Finanzen), Steffen Medwed (Verwaltung), Simon Barth (Spitzensport), Gerd Staudenmaier (Wettkampfsport) und Raphael Heuer (Jugend).

In seiner Berichterstattung verwies Martin Ansbacher auf die wichtigsten Aktivitäten in seiner noch jungen Amtszeit. Im Jahr 2017 startete der Turngau zusammen mit dem Schwäbischen Turnerbund das Projekt „Mittelzentrum“. In diesem Pilotprojekt wurde die Geschäftsstelle mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer installiert und nach nun 15 Monaten kann man ausdrucksvoll sagen, dass es der richtige Schritt war, diesen Weg zu gehen.

Die einzelnen Berichte zu den Bereichen Spitzen-, Wettkampf-, Freizeitsport sowie Finanzen, Ehrungen und Aus- und Fortbildung sind im Berichtsheft 16/17 nachzulesen.

Der Schwäbischen Turnerbund, in Person von Karlheinz Rößler, präsentierte als Grußwort die Zukunftsversion „Sportverein 2030“. Hier ging es den Focus der Vereinsvertreter auf die Ausrichtung und Organisation ihres Vereins oder Abteilung für die Zukunft zu schärfen. 

Anschließend wurde von Reinhard Höfling die Entlastung von Schatzmeisterin Andrea Grusdas und von Ehrenpräsident Reinhold Eichhorn die Entlastung vom Präsidium vorgenommen. Martin Ansbacher bedankte sich im Namen seines Präsidiums für das entgegengebrachte Vertrauen.

Martin Ansbacher stellte vor den Neuwahlen die Neustrukturierung im Berich Freizeitsport vor. Die Bereiche Frauen, Männer und Wandern wurden in den Bereich Freizeitsport/GYMWELT zusammengefasst und heißen von nun an: Fitness/Gesundheitssport, Natursport und Tanz & Vorführung.

Reinhold Eichhorn leitete die Wahl des Präsidenten. Martin Ansbacher wurde für weitere zwei Jahre einstimmig wiedergewählt. Ebenfalls einstimmig wurden das Präsidium mit Simon Barth (Spitzensport), Steffen Medwed (Verwaltung), Walter Gerstlauer (Neu-Finanzen), Petra Vogt-Sinnl (NEU-Freizeitsport) gewählt.

Alle Turnwarte wurden „en bloc“ gewählt. Neu als Turnwartinnen und im Gauauschauss wurden gewählt Martina Scharl (Dance) und Gabi Aggeler (TeamGym). Christine Geisinger wurde zur Kampfrichterwartin Gerätturnen weiblich gewählt. Anschließend wurden die Delegierten, die zum Schwäbischen Turntag am 29.09.2018 nach Göppingen reisen, von der Versammlung gewählt.

Karin Ott und Martina Scharl bekamen für ihre verdiente langjährige Arbeit im Turngau Ulm die STB- Bronzenadel  aus den Händen des Präsidenten.

Der Anträge zur Anpassung der Gauumlage sowie die Ehrenmitgliedschaft von Gerd Staudenmaier, der über 35 Jahre lang die Position des Vizepräsidenten Wettkampfsport innehatte, wurden einstimmig befürwortet.

Nach zwei Stunden schloss Martin Ansbacher den Gauturntag und wünschte allen eine gute Heimreise.