Der TSV Dietenheim richtet den Mehrkampftag aus

Es hat fast schon Tradition, dass im späten Frühjahr sämtliche Vereine des Turngau Ulms mit ihren Turnerinnen und Turnern zum TSV Dietenheim kommen, um dort am Mehrkampftag der Schüler und Jugend teil zu nehmen. So auch vergangenen Samstag, den 16. Juni.

Bereits am Vorabend wurde vom Ausrichter die Halle für den Wettkampf vorbereitet. Die Geräte der Mädchen (Boden, Sprung, Reck und Stufenbarren) sowie die der Jungs (Boden, Barren und Hochreck/Reck) wurden aufgebaut, die Tische für die Kampfrichter bereitgestellt und die Aushänge der Riegeneinteilungen aufgehängt. Auch die Außenanlagen mussten für die Leichtathletik-Disziplinen (Sprint, Wurf/Kugelstoßen und Weitsprung) noch einmal hergerichtet werden.

Am Wettkampfmorgen wurden 162 teilnehmende Kinder aus 11 verschiedenen Vereinen des Turngaus bei strahlendem Sonnenschein in Dietenheim empfangen. „In Dietenheim scheint echt immer die Sonne, wenn wir kommen“, konnte man von einigen Eltern und Trainern aus anderen Vereinen hören. Nach einer kurzen Aufwärmphase für die Kinder und einer Ansprache an die Kampfrichter wurde dann auch direkt der Wettkampf eingeleitet. „Wir sind stolz, dass sich in diesem Jahr 162 Mädchen und Jungen im Alter von 7-18 Jahren für den Mehrkampftag angemeldet haben“, so Lisa Guter.  Dies waren somit ca. 40 Kinder mehr als in den vergangenen Jahren. Ob dies an der Art des Wettkampfes oder der guten Ausrichtung und Organisation des Vereins liegt bleibt offen.

Begonnen wurde der Wettkampf an den Turngeräten in der Sporthalle. Das jeweils erste Gerät einer Riege wurde vom Veranstalter vorgegeben. Die restlichen Turngeräte konnte der Riegenführer in seiner eigenen Reihenfolge ansteuern. Nach den drei Übungen an den Geräten wurden die Turnschläppchen gegen die Sportschuhe sowie die Turnanzüge gegen eine kurze Sporthose und ein T-Shirt getauscht. Es standen noch Weitsprung,  Wurf bzw. Kugelstoßen sowie Sprint auf dem Programm.

Nach erfolgreichem Zeigen aller gelernten Übungen und Disziplinen konnten es die Kinder kaum bis zur Siegerehrung aushalten. Namentlich genannt wurden die ersten 6 Kinder einer jeden Altersklasse. Zur Teilnahme am Landesfinale, welches am 14. Juli in Albstadt-Ebingen stattfinden wird, sind nun Wettkämpfer/innen qualifiziert, die in den Turngauen die geforderte Platzierung (Platz 1-3) bzw. die Qualifikationspunktzahlen erreicht haben.

Der Turngau Ulm und der TSV Dietenheim dankt allen Helfern, Sponsoren, Trainern und Turnerinnen für ihren Einsatz und den reibungslosen sowie verletzungsfreien Wettkampf.

Marie Reinl


SV Amstetten richtet zum ersten Mal den Schüler- und Jugendmehrkampftag im Turngau Ulm aus

Am Samstag, 27. Mai 2017 fand in Amstetten erstmals der Schüler- und Jugendmehrkampftag des Turngaues Ulm statt. Unter optimalen Gerätturn- und Leichtathletik-Bedingungen kämpften 125 Teilnehmer/innen aus 12 Vereinen um die besten Platzierungen und die Qualifikation zum Landesfinale. Dieses findet am 1. Juli 2017 in Heidenheim statt. Es qualifizieren sich jeweils die besten drei jeder Altersklasse, anschließend noch weitere Qualifikationsplätze nach erreichter Punktzahl.

Begrüßt wurden die Teilnehmer vom Amstettener Bürgermeister Jochen Grothe, dem Vorstand vom SV Amstetten, Petra Maucher-Henke und dem Vizepräsident Wettkampfsport des Turngaues Ulm Gerd Staudenmaier.

Hervorragende Leistungen wurden anschließend sowohl in der Halle an den Geräten, als auch in der Leichtathletik gezeigt. Im Schlagball flog der 80g Ball von Phil Erath stolze 41m weit, Sarah Schließer stieß mit 7,57m die größte Weite im 3kg-Kugelstoß (beide TSV Dietenheim). Eva Huber schaffte das beste Ergebnis im Weitsprung mit 4,42m, Klara Lemke (beide SV Sulmetingen) war die Schnellste im 50m-Lauf mit 7,73sek. Julia von Perbandt (TSV Dietenheim) erhielt mit 17,2 Punkten die höchste Wertung am Boden, Carina Hezler (SG Nellingen) war am Barren mit 16,55 die Beste. Bei den Jungs zeigte Luca Klein, SF Illerrieden eine fast perfekte Barren-Übung, für die er 15,6 Punkte erhalten hat. Abgerundet wurden die hervorragenden Ergebnisse mit 16,8 Punkte, die sich Lara Sinnl, TSV Regglisweiler mit ihrem tollen Yamashita am Tisch erturnte.

Der Verein mit den meisten Teilnehmern kam aus Dietenheim. Vom TSV starteten 34 Jungs und Mädchen in den verschiedenen Wettkämpfen. Auch der SV Sulmetingen (22 Teilnehmer/innen) und der TSV Regglisweiler (19 Teilnehmer/innen) waren stark vertreten.

Die anschließende Siegerehrung wurde von Bürgermeister Jochen Grothe und Abteilungsleiterin Turnen (SV Amstetten) Heike Wüster vorgenommen. Wie sich in der gutbesetzten Aurainhalle in Amstetten herausstellte, schafften 67 Teilnehmer/innen, das heißt knapp über die Hälfte aller angetretenen Jungs und Mädchen, die Qualifikation zum Landesfinale nach Heidenheim. Dort wird der Turngau Ulm hoffentlich mit vielen Turner/innen stark vertreten sein.

Ein großer Dank geht an alle, die bei dieser Veranstaltung in irgendeiner Weise mitgeholfen und mitgewirkt haben. Herzlichen Dank an alle Kampfrichter, Helfer in der Leichtathletik, an die Trainer und Eltern, die die Kinder und ihren Sport auf so vielfältige Art und Weise unterstützen. Ohne Euch wäre so eine Veranstaltung undenkbar. Wir, der SV Amstetten haben uns gefreut, eine so tolle Veranstaltung ausrichten zu dürfen.

Ganz herzlichen Glückwünsch allen Turnerinnen und Turner für ihre tollen Leistungen.

Melanie Korunn


Schüler und Jugendmehrkämpfe

Die Wettkämpfe sind Bestandteil des STB-Kernprogramms Wettkampfsport, beginnen auf Gauebene und enden mit dem Landesfinale. Im Turngau Ulm findet das Gaufinale im Rahmen eines Mehrkampftages statt.

  • Termin: 16. Juni 2018
    Ausrichter: TSV Dietenheim
    Meldeschluss: 28. Mai 2018

Ergebnisliste nach Disziplinen