Neuer Rekord beim Ulmer Dance Cup 2019

Mit der Rekordbeteiligung von 391 Tänzerinnen und 5 Tänzer, die aus den Turngauen Ulm, Staufen, Ost-Württemberg, Achalm, Stuttgart, Neckar-Teck und Zollern-Schalksburg sowie zwei Vereine aus dem Bayrischen Landesturnverband angereist waren, fand am  Sonntag, 19. Mai der 27. Dance Cup des Turngaus Ulm in der Kuhberghalle statt. Die weiteste Anreise hatte der Tanz- und Turnierverein München. Sie kamen aus dem 140 km entfernten Pasing.

Turngau Präsident Martin Ansbacher ließ es sich nicht nehmen, die Begrüßung der Gäste selbst vorzunehmen. Er sah anschließend dann, wie auch die rund 500 Zuschauer, fetzige Tänze mit, zum Teil, fetten Beats, auf der 16x16 großer Wettkampffläche dargeboten wurden. Auch in der Kostümauswahl und Schminktechnik ließen sich die 18 Vereine einiges einfallen. Passend zum jeweiligen Thema kamen dann z.B. Superman, Wikinger oder kleine Monster zum Vorschein.

In neun Kategorien wurden die Sieger ermittelt. Gefragt waren Ideen, Choreografie, technische Fertigkeit, Eleganz und Können. In den Wettbewerben Dance Experience und Dance New Styl(z) wurden keine Punkte vergeben sondern Auszeichnungen. Aufgeregt waren am meisten die Kleinsten, die ihren ersten Auftritt vor großem Publikum hatten. Aber auch die „alten Hasen“ hatten schon etwas Muffensausen vor dem strengen 10-köpfigen Wertungsgericht.

Im Wettbewerb Dance Experience erhielten bei den Kindern der SV Lonsee – Magnetic`s ein „Sehr gut“, bei den Jugendlichen der SV Baltringen – Top Ten ein „Ausgezeichnet“. Ein „Hervorragend“ erhielten bei den Erwachsenen die Teams vom SV Baltringen – Choosers und LaVie sowie SG Griesingen – Pintas.

Beim Wettbewerb Dance New Styl(z) der Kinder erhielten der TSG Sondelfingen – XXS Group und SV Lonsee – Magnetic`s ein „Ausgezeichnet“. Die Jugend dominierte der Fußball- und Kulturverein aus Neu-Ulm – Spakles. Sie wurden mit ihrer Hip-Hop Nummer mit „Hervorragend“ ausgezeichnet. Bei den Erwachsenen überzeugte der TSV Meßstetten – DCM mit „Ausgezeichnet“.

Der WettkampfBasic Dance Kinder gewann der TV  Nellingen -  Diamond girls mit 12,80 Punkten. Den Bereich Jugend gewann der TSV Heumaden – Black diamonds mit 11,97 Punkten und bei den Erwachsenen siegten überzeugend der Tanz- und Turnierverein München mit 14,00 Punkten.

Martina Scharl, verantwortliche Turnwartin Dance im Turngau Ulm, zeigte sich beeindruckt von den Teilnehmerzahlen und Darbietungen. Ebenso Elke Dürr, die Fachgebietsvorsitzende AG Dance des Schwäbischen Turnerbundes, die gekonnt durch den kurzweiligen Nachmittag moderierte. Ein Dankeschön gilt des der Handballabteilung der TSG Söflingen zu sagen, die die Bewirtung der Veranstaltung übernahm.
 

Markus Weber


Rekord Teilnahme beim Dancecup 2018

365 Teilnehmer/Innen aus 34 Tanzgruppen nahmen am Sonntag, 06.05.2018 beim offenen Gaufinale/ Dancecup im Turngau Ulm teil. Soviel wie noch nie! Der Turngau und die Sportfreunde Schwendi hatten in die Gemeindesporthalle zum Kräftemessen eingeladen und zur Freude der Veranstalter reisten, trotz des schönen Wetters, auch viele Gruppen aus anderen Turngauen an.

In 8 Wettkampfkategorien durften die Tanzgruppen an den Start gehen:

·        Wettkämpfe Basic: Kinder, Jugend, Erwachsene 18+,Erwachsene 30+

·        Wettkämpfe Dance New Stylz: Kinder, Jugend und Erwachsene

·        Dance Experience

Nach den eröffneten Worten von Schwendi`s Bürgermeister Günther Karremann, starteten die Jüngsten den Wettkampf. Nach und nach wurde das bunte Spektrum sichtbar, was es im Bereich Tanz und Vorführung zu sehen gibt. Modern Dance, Jazz Dance, Hip-Hop, Cheerleading oder sogar theaterreife Vorführungen bereicherten das Programm, sodass viele Zuschauer in der vollbesetzten Halle vor Begeisterung die Zeit vergessen hatten.

Elke Dürr, verantwortlich beim Schwäbischen Turnerbund für Gruppenwettkämpfe und Vorsitzende der AG Dance, führte gekonnt und mit Witz durch die Veranstaltung. Zu jeder Gruppe wusste sie Bemerkenswertes und falls nicht, wurde anschließend ein kleines Interview mit den Gruppen geführt. So hatten die 15 Kampfrichterinnen genügend Zeit die Aufführungen gerecht zu bewerten.

Gegen 17.30 Uhr hatten alsdann alle Tanzgruppen ihr Bestes gegeben und Bürgermeister Karremann und Turngau Geschäftsführer Markus Weber schritten zur großen Siegerehrung. Neben einer Urkunde bekamen die Gruppen von den SF Schwendi eine kleine Süßigkeit überreicht.

Ein großes Dankeschön für den reibungslosen Ablauf gehören Martina Scharl, Turnwartin im Turngau Ulm für Dance sowie Bianca Vogelmann, Turnabteilungsleiterin bei den SF Schwendi. Herzlichen Dank an alle Helfer, dem Roten Kreuz, der Stadt Schwendi mit ihrem Hausmeister und allen Zuschauer, die für eine tolle Stimmung sorgten.

Für den Dancecup 2019 im Turngau Ulm können nun sich Vereine für die Austragung bewerben. Martina Scharl (martina.scharl@turngau-ulm.de) freut sich auf die Kontaktaufnahme.

Markus Weber