Absage in Dettingen und Arnegg

Leider müssen wir die beiden ersten Veranstaltungen (Dettingen und Arnegg) absagen. Der Termin am 7. Oktober in Beimerstetten steht noch aus. Wer hier mitmachen möchte, bitte unter der u.a. geführten E-Mail Adresse anmelden.


Einladung zum Zwergen- und Turni-Cup 2017

Liebe Turnfreunde im Turngau Ulm,

die Vereine TV Dettingen, SV Arnegg und TSV Beimerstetten sind im Jahr 2017 die Ausrichter der Zwergen- und Turni-Cups im Turngau Ulm.

Termin 1: Samstag, 1. Juli 2017 ab 14 Uhr in Dettingen

Termin 2: Sonntag, 2. Juli 2017 ab 10 Uhr in Arnegg

Termin 3: Samstag, 7. Oktober 2017 ab 10 Uhr in Beimerstetten

Wir möchten alle Vereine im Turngau Ulm dazu ermutigen, an einem dieser Wettkämpfe für Kinder von 5-7 Jahre teilzunehmen.

Die genaue Ausschreibung und die Anmeldedatei befinden sich auf der Homepage zum Download bereit.

Wir möchten darum bitten, dass die vorgegebene Vereinseinteilung eingehalten wird. Sollten sich unabdingbare Termine überschneiden, kann der teilnehmende Verein auch, nach Absprache, an einem anderen Ort teilnehmen.

Fürs leibliche Wohl an den Veranstaltungsorten wird bestens gesorgt sein. Daher bitten wir, die ausrichtenden Vereine hier zu unterstützen.

Die Anmeldung erfolgt nur über E-Mail an den Turngau Ulm. Dazu sind die
E-Mailadressen dettingen(at)turngau-ulm.de, arnegg(at)turngau-ulm.de und beimerstetten(at)turngau-ulm.de eingerichtet. Bitte beachtet den jeweiligen Meldeschluss.

Wir würden uns über viele Teilnehmer freuen.


TurniCup

Der Turni-Cup ist ein Grundlagen-Wettbewerb und Nachfolger des STB-Kindercup, der im Turngau Ulm schon im Programm war, aber den Erfordernissen des Breitensports nicht gerecht wurde. Die Turngaujugend hat deshalb beschlossen, einen Wettbewerb anzubieten, der dem ehemaligen Kitu-Cup entspricht, aber in etwas abgespeckter Form. Der Turni-Cup ist ein Wettbewerb für sechs- bis siebenjährige Kinder und besteht aus einem Sechs-Kampf. Für jede Aufgabe gibt es maximal drei Punkte.


Wendesprint

Wendesprint

Aufbau: Zwei Markierungen werden im Abstand von 4 m zueinander und 15 m von der Startlinie aufgestellt.

Aufgabe: Auf Kommando wird gestartet. Die 2x15 Meter sollen in möglichst kurzer Zeit zurückgelegt werden. Die Zeit vom Start bis zum Ziel wird gestoppt. Es laufen immer zwei Kinder gleichzeitig.

Wertung: 8,0 Sek. und schneller = 3 Punkte; von 8,1 Sek bis 8,5 Sek. = 2 Punkte; 8,6 Sek. und langsamer = 1 Punkt


Wendespringen

Wendespringen

Aufbau: Vier Kastendeckel (ca. 0,25 m hoch) stehen im Abstand von einem Meter quer zur Bewegungsrichtung (es ist auch möglich, andere Geräte mit derselben Höhe zu verwenden z. B. Aerobic-Steps).

Aufgabe: Vom Start vor dem Kastendeckel wird beidbei-nig auf den Kastendeckel, dann in die Lücke usw. bis hinter den 4. Kastendeckel gesprungen, 1/2 Drehung und wieder zurück. Der vorgegebene Parcours ist beidbeinig prellend so schnell wie möglich zu durchspringen. Die Zeit vom Start bis zum Ziel wird gestoppt.

Wertung: 8,5 Sek. und schneller = 3 Punkte; von 8,6 Sek bis 9,5 Sek. = 2 Punkte; 9,6 Sek. und langsamer =1 Punkt. Achtung: Kinder, die nicht beidbeinig abspringen und landen, erhalten unabhängig von der Zeit nur 1 Punkt.


Zonenweitwurf

Zonenweitwurf

Aufbau: Von der Abwurflinie ausgehend werden zwei Zonen im Abstand von 7 und 11 m angebracht.

Aufgabe: Ein vierfach geknotetes Sprungseil wird im „Kern- oder Schlagweitwurf“ über den Kopf von der Ab-wurflinie möglichst weit geworfen.

Wertung: über 11,0 m = 3 Punkte; 7,00 bis 11,00 m = 2 Punkte; weniger als 7,00 m = 1 Punkt


Hangeln am Barren

Hangeln am Barren

Aufbau: An einem Männerbarren wird ein Holm entfernt und so hoch gestellt, dass die Kinder mit den Füßen den Boden nicht berühren können.

Aufgabe: a) Vom ersten Barrenfuß wird zuerst seitwärts zum anderen Barrenfuß gehangelt.

b) 1/4 Drehung und vorwärts hangeln bis zum ersten Barrenfuß. 

c) Rückwärts bis zum hinteren Barrenfuß und zurück hangeln.

Die Arme bleiben die ganze Zeit gestreckt, die Füße haben keinen Bodenkontakt.

Wertung: Alle drei Strecken gehangelt = 3 Punkte; seit-und vorwärts gehangelt = 2 Punkte; nur seitwärts gehan-gelt = 1 Punkt; nur eine Seitwärtsteilstrecke gehangelt = 1 Punkt.


Balancieren

Balancieren

Aufbau: Auf eine umgedrehte Turnbank wird eine blaue Matte gelegt und darauf wiederum eine umgedrehte Turnbank gestellt.

Aufgabe: Es muss aufrecht und ohne abzusteigen über die Bank gegangen werden. Dabei sind drei Wege abzulei-sten: vorwärts, rückwärts (keine Nachstellschritte) und seitwärts.

Wertung: Ohne Absteigen und Anhalten alle drei Richtungen balanciert = 3 Punkte; einmal abgestiegen oder nur zwei Richtungen balanciert = 2 Punkte; mehr als einmal abgestiegen oder nur eine Richtung balanciert = 1 Punkt.


Stützen

Stützen

Aufbau: Eine Turnbank, in der Mitte vor der Turnbank liegt ein Kastendecke.

Aufgabe: Ausgangsposition: Liegestütz rücklings mit ge-streckter Hüfte am Bankanfang, die Fersen sind auf der Bank, die Hände stützen am Boden.

1. Weg: Im Liegestütz rücklings mit gestreckter Hüfte wird bis vor den Kastendeckel gewandert (vgl. Zeich-nung).

2. Weg: Drehung in den Liegestütz vorlings (Rund-rücken), mit den Händen erst auf, dann über und an-schließend vom Kastendeckel abwärts steigen und bis an das andere Ende der Bank (vgl. Zeichnung) wandern.

3. Weg: Einen 1/4 Kreis „stützen“, bis der Körper sich in Verlängerung der Bank im Liegestütz vorlings befindet (vgl. Bild). In der Bauchlage schiebt sich das Kind über die Bank zurück, dabei dürfen die Beine die Bank nicht berühren. Der Oberkörper muss hierbei auf der Bank blei-ben (wenn das Kind schwitzt, kann ein Handtuch oder eine Teppich-Fliese unter den Bauch gelegt werden.

Wertung: alle drei Wege ohne Pause mit beschriebener Hüftposition gelöst = 3 Punkte; zwei Wege ohne Pause gelöst = 2 Punkte; weniger als 2 Wege geschafft oder die Hüfte nicht in der beschriebenene Position gehalten = 1 Punkt.