Nachwuchs-Cup im Rope Skipping am 22.10.17

Am Sonntag, den 22. Oktober 2017, fand in Blaustein der Nachwuchs-Cup im Rope Skipping für die Springerinnen des TSV Blaustein und des VfB Ulm statt. Nachdem der eigentliche Nachwuchspokal abgesagt wurde, wurde für die Mädels, die bereits fleißig am Trainieren waren, ein „Ersatzwettkampf“ in Blaustein organisiert. Insgesamt nahmen 18 Springerinnen (12 aus Ulm und 6 aus Blaustein) teil, die fleißig Zuschauer mitbrachten.

Insgesamt war es ein schöner Wettkampftag und die Mädels konnten alle ihr Können unter Beweis stellen. Auf diesem Wege auch noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer, die den Nachwuchs-Cup auch so spontan unterstützt haben!

 

E4-Wettkampf (30sec Speed, 30sec Criss Cross, 1min Speed und Compulsory):

Hier starteten die Kinder im Team.

Platz 1:         Emma Keßler, Mara Schneider, Felizitas Wenzel  (VfB Ulm)

Platz 2:         Emily Dietz, Leni Keppler, Marie Keßler, Paula Salát  (VfB Ulm)

Platz 3:         Anna Hilsenbeck, Jana Radiceska (VfB Ulm)

Platz 4:         Leonie Haas, Lena Rodeit (TSV Blaustein)

 

E3-Wettkampf (30sec Speed, 30sec Double Under, 1min Speed, Freestyle):

Platz 1:         Elisabeth Bohnacker (TSV Blaustein)

Platz 2:         Katharina Denzel (TSV Blaustein)

Platz 3:         Carolin Eipper (TSV Blaustein)

Platz 4:         Jessica Kösler (VfB Ulm)

Platz 5:         Lisa Hädicke (TSV Blaustein)

Platz 6:         Katharina Sauerwein (VfB Ulm)

Platz 7:         Johanna Baumann (VfB Ulm)


Rope Skipping - Deutsche Einzelmeisterschaften in Berlin

Berlin unter dem Motto „Wie bunt ist das denn“ und fünf Blausteiner Springerinnen mitten drin beim Turnfest!

Am Sonntag, den 04. Juni 2017 fanden die Deutschen Einzelmeisterschaften im Rope Skipping im Rahmen des Internationalen Deutschen Turnfestes in Berlin statt. Der Tag startete für die Springerinnen Anna Kuisle, Patricia Bek, Melissa Mayer, Sabrina Kunz und Ronja Seemann (v.l.n.r) mit den drei Speeddisziplinen (30sec Speed, 3min Speed, Triple Under), die sie alle gut meistern konnten. Vor allem Patricia überraschte mit ihren hervorragenden 106 Triple Under – weit über ihrem bisherigen Bestwert. Anschließend zeigten die Mädels ihre Leistungen im Freestyle. Auch wenn es insgesamt ein langer Tag mit rund 150 Startern war und immer wieder „Lärm“ aus der Nebenhalle ertönte, lieferten alle ihren Freestyle souverän ab und konnte insgesamt folgenden Platzierungen in ihren jeweiligen Altersklassen erreichen: Ronja Platz 31 (AK III – 1326,5 Punkte), Melissa Platz 14 (AK III – 1671 Punkte), Anna Platz 39 (AK II – 1584,8 Punkte), Patricia Platz 30 (AK II – 1748,3 Punkte) und Sabrina Platz 15 (AK I – 2104,3 Punkte).

Anschließend folgten ein paar Tage Turnfest und Berlin, was ein echtes Erlebnis wert war, sodass die Mädels gar nicht mehr zurück wollten.

Ein großer Dank gilt an alle Unterstützer, die mit zum Turnfest gereist sind und den Start der Mädels möglich gemacht haben.


Rope Skipping - Württembergische Meisterschaften - Ergebnis: Wir fahren nach Berlin!

Am Samstag, den 11. März 2017, fanden die württembergischen Meisterschaften in Reutlingen statt. Von den rund 90 Teilnehmern stellte der TSV Blaustein 5 Springerinnen in verschiedenen Altersklassen der Meisterschaft.

Nach einem etwas holprigen Start konnten alle sehr gute Leistungen präsentieren und erreichten teilweise ihre Bestwerte. In der Altersklasse III (12-14 Jahre) ersprang sich Ronja Seemann mit 1721 Punkten den zweiten Platz. Kurz vor ihr mit 1732 Punkten wurde Melissa Mayer neue württembergische Meisterin in ihrer Altersklasse. Patricia Bek erreichte mit 1693 Punkten den achten Platz in der AK II (15-17 Jahre), Anna Kuisle belegte hier mit 1800 Punkten den dritten Platz. In der Altersklasse I (18 Jahre +) erreichte Sabrina Kunz 2004 Punkte und somit den fünften Platz.

Mit diesen hervorragenden Ergebnissen haben sich alle fünf Springerinnen zu den Deutschen Einzelmeisterschaften am 05. Juni 2017 beim IDTF in Berlin qualifiziert! Jetzt heißt es fleißig weiter trainieren und „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“

Herzlichen Glückwunsch an unsere Springerinnen und ein herzliches Dankeschön an die Kampfrichter Petra Rink, Birgit Ruckgaber und Charlotte Schweizer, die den Start an der Meisterschaft mit möglich gemacht haben.

zur Ergebnisliste

Melanie Kunz


Wettkämpfe Einzel

Einsteigerwettkampf Einzel (E4)

Auf Gauebene, kein weiterführender Wettkampf 
Speed 30 Sek., Speed 60 Sek., Criss Cross 30 Sek., Pflichtdisziplin Compulsory

Fehlstart/Frühstart: Sollte ein Springer das Seil oder die Arme bewegen, bevor das Kommando „Go“ ertönt, ist dies ein Frühstart. Je fünf Punkte Abzug bei Speed 30 Sekunden und 60 Sekunden und Criss Cross 30 Sekunden.

Sprungfolge (zehn Punkte): 4x Side Straddle, 2x CrissCross, halbe Drehung, 2 Grundsprünge rückwärts, halbe Drehung, 2x Side Swing Criss Cross, 4x Can Can (16Sprünge), 2 Double Under. Vor und zwischen den Double Under ist ein Grundsprung erlaubt.

Ausführung: Seiltechnik drei Punkte (runder Seilbogen,Seilfluss); Bewegungstechnik drei Punkte (Arme, Beine, sicher, unsicher); Tempo zwei Punkte (Gleichmäßige Ausführung der Übung, Sind alle Sprünge im gleichen Tempo, Rhythmus, Bewegungsfluss); Dynamik zwei Punkte (Körperspannung, Körperhaltung).

E2 – 
Ausdauer/Speed: 30 Sek. Speed, 30 Sek. Double Under, 120 Sek. Speed. 
Freestyle: In 45 bis 75 Sek. soll eine Abfolge von Tricks/Sprüngen gezeigt werden
E1 – 
Ausdauer/Speed: 30 Sek. Speed, Triple und 180Sek. Speed. 
Freestyle: In 45 bis 75 Sek. soll eine Abfolgevon Tricks/Sprüngen gezeigt werden