Aerobic - Fünf Deutsche und drei Vize- Meistertitel für den SSV Ulm 1846

Beim Deutschen Turnfest wurden die Erwartungen weit übertroffen: Glöckle holt vier Titel

Grundsätzlich sind die Erwartungen des Landesstützpunktes und DTB Zentrums Aerobic hoch. Auf nationaler Ebene gibt sich das Trainergespann Beranek/Häberle längst nicht mehr mit „nur“ Podestplätzen zufrieden. Ein Sieg in jeder Altersklasse sollte schon herausspringen. Doch das, was die Ulmerinnen bei den Deutschen Meisterschaften im Rahmen des Deutschen Turnfestes in Berlin geleistet haben, übertraf alle Erwartungen. Fünfmal Gold und dreimal Silber bei den Meisterschaften, zusätzlich noch zweimal Gold beim Bundesfinale Dance und Step macht den SSV Ulm 1846 zum erfolgreichsten Aerobic-Verein in Deutschland.

Hauptverantwortlich für die Erfolge sind zwei junge Damen im Team, die 16- jährige Celina Glöckle und die 13 jährige Magdalena Schmid. Celina Glöckle wurde mit ihrer persönlichen Bestleistung von 19,85 Punkten überlegen Deutsche Meisterin im Einzel in der Altersklasse 15-17. Im Paar mit Emma Sturm, im Trio mit Sturm und Smilla Treß sowie in der Gruppe mit Sturm, Treß, Amelie Schröter und Anne-Kathrin Kunze macht Celina die vier Deutschen Meistertiteln zu ihrem größten Erfolg. Bei den Paaren in derselben Altersklassen konnten Amelie Schröter und Emilia Schlenz einen Doppelsieg als Vizemeister für die Ulmer erkämpfen.

In der Altersklasse 12-14 holte Magdalena Schmid Silber im Einzel und im Trio mit Kati Kling und Hannah Kunz. Im Paar krönten Magdalena Schmid und Hannah Kunz ihren Erfolg mit der Goldmedaille.

Nadja Mack, die in diesem Jahr in der Nationalmannschafts-Gruppe und –Trio für die TG Nieder-Ingelheim an den Start geht, komplettierte den Erfolg mit jeweils einer Bronzemedaille. Im Einzel erreichte sie im Finale der Altersklasse 18+ den hervorragenden 6. Platz in ihrem ersten Jahr bei den Erwachsenen.

Im Bundesfinale Dance konnten die Ulmerinnen die Favoriten vom LOK Riesa und dem ASP Halle mit ihrer außergewöhnlichen und spritzigen Choreographie hinter sich lassen. Carina Erthle, Laura Bauer, Jana Beranek, Carolin Grüger, Isabell Miller und Simone Eberhardt sorgten mit der Tageshöchstnote im Finale von 17,03 Punkten für eine weitere Goldmedaille.

Mit identischer Punktzahl, aber der besseren B-Note siegten die Ulmerinnen auch im Aerobic-Step-Finale vor dem TV Zellhausen.


Aerobic - SSV Nachwuchs stark in Ingelheim

Mit fünf Goldmedaillen von acht Möglichen kehrten die Ulmerinnen vom Turnier in Ingelheim zurück.

Der SSV Ulm 1846 zeigte in den Altersklassen 9-11 und 12-14, dass in Ulm sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Siegerin im Einzel wurde Magdalena Schmid, gefolgt von ihrer Teamkollegin Hannah Kunz. Auch im Paar konnten die zwei Athletinnen überzeugen und holten sich die Goldmedaille. Im Trio behaupteten sich souverän mit 1,5 Punkten Vorsprung Lynn Kress, Felicia Staud und Maranata Abraham.

Für die Jüngsten in der Altersklasse 9-11 Jahre ging es in erster Linie darum erste Erfahrungen auf der Wettkampfbühne zu sammeln: Leni Käsmaier und Eva Gehring zeigten eine fehlerfreie Choreographie und wurden gleich mit dem 1. Platz belohnt. Auch die Gruppe erreichte Platz 1, punktgleich mit der Gruppe vom TUS Rotenburg. Die bessere Techniknote ließ aber Pauline Ullrich, Jana Kessler, Josephine Schmid, Jana Bruder und Penelope Charbedija gewinnen.

Anke Beranek und Klaus Häberle